Neuigkeiten

21.11.2017, 09:44 Uhr
Informationen zur Stromtrasse
380-kV-Leitung Conneforde-Cloppenburg Ost - Merzen (Maßnahme 51b).
Das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL) prüft alle Korridore, d.h. neben dem A/B-Korridor westlich von Essen auch die C und D-Korridore östlich von Bevern. Im Raumordnungsverfahren wird der Trassenverlauf festgelegt. Damit die Einwände im Verfahren Berücksichtigung finden, sollten diese schon jetzt formuliert werden. Es sollten daher alle Bürger Einwände abgeben, die sich in irgendeiner Weise betroffen fühlen. Im nachfolgenden Planfeststellungsverfahren geht es um die Feinplanung, z. B. den genauen Trassenverlauf und die Maststandorte. Wer im Rahmen des Raumordnungsverfahrens (ROV) keinen Einwand abgibt, kann dieses unabhängig davon noch im Planfeststellungsverfahren tun.
Hilfestellung bei der Erstellung von Einwänden:
Die Bürgerinitiative Landkreis Cloppenburg unter Spannung e.V. bietet Hilfestellung bei der Erstellung von Einwänden gegen den geplanten Verlauf der Stromtrasse in der Gemeinde Essen an.

Die Termine sind:
Donnerstag, 7. Dezember von 18 bis 20 Uhr
Sonntag, 3. Dezember von 14 bis 16 Uhr.

Ort:
Seniorenservicebüro der Gemeinde Essen, Wilhelmstraße 5.

Informationsveranstaltung:
Die Gemeinde Essen bietet eine Informationsveranstaltung mit den vom Landkreis Cloppenburg beauftragten Experten Prof. Dr. Karsten Runge und Prof. Dr. Christian Becker zum Themenbereich Gesamtkonzept Stromleitung an. Die beiden sind Sachverständige zur rechtlichen Beratung der Gemeinde Essen zur Stromtrassenplanung. Termin: Freitag, 15. Dezember 19:00 Uhr Ort: Hotel zum Rathaus, Lange Straße 63